Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 12.01.2021, 12:46
Ferdix Ferdix ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2018
Beiträge: 331
Standard

Einen Flurnamen in der Umgebung von Walbersdorf oder Agendorf, der „Schieb“ enthält, habe ich nicht finden können. An die Möglichkeit, dass es ein eingedeutschter ungarischer Name sein könnte, habe ich auch schon gedacht. In den ungarischen Volkszählungen von 1715 und 1720 sind mir aber keine ähnlich klingenden ungarischen Namen aufgefallen, und wenn es nicht nach dem Klang ging, müsste es eine Übersetzung aus dem Ungarischen sein. Habe leider null Ungarisch-Kenntnisse. Ich glaube aber eher, dass es deutschen Ursprungs ist. Die Familie Schiebendrein kann ich leider aufgrund der Quellenlage nicht weiter als bis in die 1660er Jahre zurückverfolgen. Fakt ist aber, dass der Name 1715/20 und auch später nur in und um Walbersdorf vorkam (abgesehen von den Auswanderern).
__________________
Gruß,
Alex
Mit Zitat antworten