Thema: FN Stöckl
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 08.02.2021, 09:06
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.953
Standard

Guten Morgen
Die Endung -l ist eine typisch bayrische (auch österr) Verkleinerung.
Der Name kommt daher auch überwiegend in Bayern und im angrenzenden Sprachraum vor.

Das Grundwort ist also Stock
aus dem mittelhochdeutschen "stoc" = Baumstumpf / Grenzpfahl / Gefängnis (an einen Holzpflock gebunden)
Auch Übername für einen schwerfälligen und steifen Menschen (er ist wie ein Hackstock)
Denkbar auch Übername für einen Lahmen (der mitm Stock geht)
Evtl. auch vom mittelniederdeutschen "stok" als Berufsname für einen Menschen mit einem Stock als Zeichen seiner Amtsgewalt
Mögl. wär aber auch ein Ortsname (Württemberger Flurnamen)

Such dir was aus
Ich bin für den Schwerfälligen.
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (08.02.2021 um 09:08 Uhr)
Mit Zitat antworten