Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 23.10.2017, 22:47
Benutzerbild von Kastan
Kastan Kastan ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2011
Beiträge: 73
Standard Herkunft des Eisenhauer

Hallo Erforscher der Ahnen,

das ein Protestant ein Kind zur Taufe in eine kath. Kirche bringt habe ich noch nie gehört. Soweit ist die sog. Ökumene auch Heute noch nicht.
Es war auch nicht erforderlich. Dokumentiert ist, das Johann Nicol E.
1722 noch in der Sophienglashütte in Forbach arbeitete. Diese lag im NO von Forbach, jetzt Stiring-Wendel und wurde 1718 gegründet. Grenzt direkt an den Stadtfriedhof von Saarbrücken.

Wenige Kilometer entfernt stand seit 1617 die luth. Kirche von Gersweiler.
Seit 1974 der westliche Stadtteil von Saarbrücken. Die Glashütte Klarental lag ebenfalls, auf deutscher Seite, wenige km vor Gersweiler.

Gemäß KB von Gersweiler wurde das 2.Kind, Johann Martin, in Gersweiler am 25.9.1723 getauft. Ab 1723 wurde Klarental stillgelegt. Die Hüttenmeister übernahmen die Glashütte Karlsbrunn. Die Familie Eisenhauer folgte Ihnen. Man kannte sich ja von der Kirche und Kontakten über die kurze Entfernung der beiden Glashütten voneinander.

Somit besteht eventuell eine gute Möglichkeit den Weg der Eisenhauer
für diesen Zeitraum zu verstehen und weitere Dokumente zu bekommen.
Das Kirchenbuch ist bis jetzt nicht digitalisiert von Archion.

Eine Bemerkung noch: Luftschlösser brechen irgendwann ein.

Kastan
Mit Zitat antworten