Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 19.01.2022, 20:30
Benutzerbild von Geschichtensucher
Geschichtensucher Geschichtensucher ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2021
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 334
Standard

Zitat:
Zitat von el_marocco Beitrag anzeigen

Damit hast du es auf den Punkt gebracht, Iris! Unglaublich, was mir alles durch den Kopf geht, wenn ich nach meinen Ahnen forsche, und was mir inzwischen über die Lebensverhältnisse vor langer Zeit bewusst geworden ist.
Als Kind habe ich Briefmarken gesammelt und beim Betrachten der bunten Bildchen von fernen Ländern geträumt, und jetzt sammle ich Ahnen und versuche mich, in deren Zeit zurückzuversetzen.

Ja genau, das würde mich auch interessieren: ist es bei euch auch so, dass ihr euch von klein auf für altes Zeug interessiert habt? Ahnenforschung war für mich noch nicht möglich, aber ich habe mit 8 schon einen verschlossenen Dachboden aufgekriegt, um den dort gelagerten Nachlass eines Sägewerksbesitzers, in dessen verlassenen Haus wir zur Miete lebten, durchzugucken. Alte Fotos, Buchhaltung, Kalender... und ich hatte immer Angst, mich mit Tbc anzustecken.


Mit 12 nahm ich mir Goethes Leben vor, las alles über ihn und konnte mit den anwegigsten Details glänzen... sehr uncool wirkendes Hobby, wie ihr euch denken könnt.


Ich hab auch gegraben nach alten Sachen, tatsächlich mit dem Spaten, und sogar Dinge gefunden.


WAS IST LOS mit uns? Warum interessiert es manche Leute so sehr und andere gar nicht?
Mit Zitat antworten