Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 05.01.2022, 23:27
Franziska SB Franziska SB ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.06.2021
Beiträge: 51
Standard

Hallo,
ja, das ist der Familienzweig von dem ich abstamme.

Das "von Bartelberg" ist leider vermutlich falsch. Ich hatte nämlich einmal Kontakt gehabt zu dem Urheber und die Angabe war nicht nachvollziehbar / überprüfbar. Auch der Geburtsort ist nach wie vor fraglich, da Graauw wahrscheinlich überaus falsch ist.


Zu Bechtheim:

Ich habe die Bechtheimer Chronik in seiner Orginalausgabe (handschriftlich verfasst) hier. Daher stammen viele meiner Daten, auch wenn ich den ein oder andere Fehler (bei der Buchstabierung von Nachnamen) entdeckt habe.


Leider sind die Kirchenbücher noch nicht öffentlich zugänglich. Ein Verwandter von mir durfte aber die Scans der Mormonen sehen. Weitergeben dürfen wir es nicht...


Zwecks Reichert könnte ich einmal in die Chronik schauen, wenn ich ein paar Infos mehr habe.


Viele Grüße
Franziska



Zitat:
Zitat von Rhoihesse Beitrag anzeigen
Hallo, vielleicht kann ich einen ergänzenden Hinweis zur Herkunft der Familie Bottelberger geben. Im Rahmen meiner FAmilienforschung bin ich auf Vorfahren gleichen Namens in Bechtheim gestoßen:


Johann Bottelberger

geb. 01.02.1663 in Bechtheim
gest. 22.07.1707 in Bechtheim


Vater: Hans Bottelberger
gest. 31.10.1669 in Bechtheim


Vater: Jakob van Bartelberg
geb. 1612
gest. 04.05.1684 in Bechtheim


Die Quelle der Daten ist die Datenbank der Mormonen (www.familysearch.com)


Offenbar haben Sie in den Bechtheimer Unterlagen recherchiert, mich würde in diesem Zusammenhang sehr interessieren, was davon (und wie) zugänglich ist. Damit meine ich das Ortsarchiv, bzw. dörfliche Archivalien und ggf. die Kirchenbücher.
Bei mir stehen in Bechtheim noch weitere Nachforschungen bevor, um die ich mich bisher noch nicht bemühen konnte. Meine Vorfahren mütterlicherseits betreffen den Familiennamen meines Großvaters JAkob Reichert. Bis 1685 bin ich bereits gekommen und hoffe auf weitere Hinweise. In diesem Zweig waren die männlichen Vorfahren über 3 Genarationen hinweg Bäckermeister, da dürfte an diversen Stellen etwas zu finden sein (hoffe ich).
Es würde mich freuen, wenn mein Hinweis für Sie brauchbar wäre und eine kurze Rückmeldung von Ihnen erfolgen könnte.


Gruß Horst Dehmel
Mit Zitat antworten