Einzelnen Beitrag anzeigen
  #45  
Alt 26.11.2020, 22:37
Balthasar70 Balthasar70 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: bei Berlin
Beiträge: 1.404
Standard

Hallo Thomas,

ergänze doch nach Möglichkeit, was noch so alles über die Tante bekannt ist. Aus my heritage lese ich noch Einiges:

Weitere Vornamen: ?
Eltern: Friedrich Wilhelm Küster (1891 - 1958), Luise Küster geb. Grätsch (1898 - 1958), beide durch Unfall verstorben, zuletzt wohnhaft Hanerau-Hademarschen
Konfession: evangelisch
Ex-Ehmann: Wilhelm Kühn
Heirat: 1942 in Hermersdorf, Müncheberg, Märkisch-Oderland
Scheidungsjahr: ?
Scheidungsgrund: ?
Kinder: ?
Beruf: ?
Hobbys: ?
Bemerkungen auf der letzten Postkarte: ?

Ich stelle mir gerade die Frage, ob ich als Frau völlig alleine eine Auswanderung auf einen anderen Kontinent gewagt hätte. Gab es eventuell eine alte/ neue Beziehung, die mit an Bord war? Was war der Scheidungsgrund? Habe gerade in der Ahnenforschung eine Scheidung von 1934, wo auch von zeitweiligem Eheverbot wegen Ehebruchs die Rede ist. Es war bestimmt auch noch in den 50er Jahren ein echter Makel eine geschiedene Ehe zu haben, zumal als Frau und ggf. kinderlos.
Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Kontakt zu ausgewanderten Familienteilen abbrach, aus welchen Gründen auch immer.

By the way, noch ein schönes Fundstück, die Auswandererstatistik aus diesem Zeitraum:
https://www.statistischebibliothek.d...EA495C01DB201B
__________________
Gruß Balthasar70

Geändert von Balthasar70 (26.11.2020 um 22:59 Uhr)
Mit Zitat antworten