Einzelnen Beitrag anzeigen
  #20  
Alt 12.01.2021, 17:00
HErtlFernwald HErtlFernwald ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2017
Beiträge: 51
Standard

Hallo Manfred!
Ich finde diesen Fall und Deine Fragestellung hochinteressant!
In meinem Fall ist es so, dass Conrad Freund (*1809) in Buffalo wiedergeheiratet haben muss (die Fam. liess er in der Heimat zurück). 1870 hat er eine "neue Familie".
Da die Ehefrau "zuhause" nie wieder geheiratet hat, hatte sie wohl keinen Anlass zur Scheidung. Ich weiß überhaupt nicht, welche Hürden so etwas in den Jahren 1860-1880 nach sich gezogen hätte!?
Da in ihren Sterbeeinträgen (St.amt/KB) immer vom unbekannten Aufenthaltsort des Mannes in USA die Rede ist, war sein Schicksal ungeklärt.
Und wen hat sein "Personenstand" bei seiner Heirat im Staate New York interessiert? Wenn sich niemand auf's Aufgebot meldet, naja.
Ich kann gerne mit meinen Kenntnissen behilflich sein, ohne zu Prahlen stecken knapp 13 Jahre Auswanderersuche in mir, an verschiedensten Ecken.
Liebe Grüße, Hendrik
Mit Zitat antworten