Thema: Zufallsfunde
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #44  
Alt 13.02.2019, 10:29
Andrea71 Andrea71 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2019
Beiträge: 18
Standard

Zufallsfund im Standesbuch Radolfzell

Benjamin Rapin

"... dass den 9. abends 7 Uhr sich Benjamin Rapin von Peterlingen, Mitglied des großen Raths zu Lausanne in dem oberen Stock des hiesigen Wirthshauses zur Sonne zum Fenster hinausgehängt habe dass er hardt zu Tode herunter fiel. Nach einem unter seinen ... gefundenen Taufschein soll er 62 Jahre alt gewesen sein eine Frau und einen Sohn zu Peterlingen haben.
Radolfzell den 11. September 1811"

Ob er sich da wohl freiwillig so weit herausgelehnt hat? Neugierig wie ich bin habe ich weiterrecherchiert und folgendes gefunden: "Seine vehemente öffentliche Opposition 1803 gegen die Rückverlegung der Bezirke Payerne und Avenches von Fribourg in den Kanton Waadt verursachte heftige Proteste, in deren Folge Rapin,...., bei einem Attentatsversuch auf ihn den Angreifer erschiesst und trotz juristischen Freispruchs ins Ausland auswandert."
Mit Zitat antworten