Einzelnen Beitrag anzeigen
  #37  
Alt 23.02.2017, 02:40
Bender Rodriguez Bender Rodriguez ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Leipziger Südraum
Beiträge: 150
Standard

Hi.

In meiner Familie gehört das "zum guten Ton". So viele uneheliche Kinder wie in meinem Stammbaum rumgeistern. Sowohl weit vor der Ehe der Eltern gezeugt und später legitimiert, als auch mit unbekanntem Vater. Was mich im letzteren Fall nur stört, ist der abgeschnittene Zweig im Stammbaum.

Witzig fand ich das ganze dahingehend, weil man uns früher immer eingeredet hatte, dass zuerst geheiratet werden musste. Alles andere wäre frevelhaft. Seit ich mich durch die KB arbeite kann ich darüber nur lachen.

Zur Sterblichkeit. Vielleicht lag es auch an den Umständen. Nicht am Vorsatz.
Die alleinerziehende Mutter musste sich ja allein um das Kind, als auch um den Lebensunterhalt kümmern. Geld und Gutscheine vom Amt gab es ja damals nicht.
Zum Beispiel kenn ich aus Erzählungen in der Familie, dass das Kind von der Tante betreut und aufgezogen wurde, da die Mutter ja arbeiten gehen musste.

mfG Bernd
__________________
Breslau: FN Lorke, Scholz, Geertz
Ostpreußen -Gilgenburger Gebiet, Soldauer Land (Grallau, Groß Koschlau): FN Kuschkowitz, Radzinski
Ostbrandenburg -Beitsch, Kulm: FN Noack, Ploke
Böhmen/Sudentenland -Schmiedeberg (Kovarska): FN Landrock, Hofmann, Kreißl, Schmiedel
Mit Zitat antworten