Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  
Alt 30.11.2021, 22:33
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 3.781
Standard

Zitat:
Zitat von Wittichenau_1989 Beitrag anzeigen
@sonki danke für Deine Erklärung nur auf St. Bernhardin wäre ich nie gekommen ... dachte, sie hätten in einem anderen Stadtteil gelebt und hätten katholisch geheiratet ...
Da aus dem Geburtseintrag der Tochter ja hervorging das sie evg. und er kath. war, weiß man nie 100% sicher wo nun geheiratet wurde. Oft findet man dann die Heiratseinträge 1x in einer evg. und 1x in einer kath. Kirche, manchmal nur in einer von beiden. Und da in Breslau oft viel umhergezogen wird, bleibt einem oftmals nur übrig alle Kirchen zu überprüfen - sicher ist sicher. Und so hab ich halt nebst anderen mal in die Bernhardin-Kirche geschaut, nachdem ich in der evg. 11Tausend-Jungfrauen Kirche (zuständig für die Matthiasstr. 26b bis ca 1899) und in der zuständigen kath. Kirche (Mauritius) nichts gefunden hatte.

Und es war ja nur sicher das sie ab ca. 1874 im nördl. Stadtteil in der Matthiasstr. gelebt hatten, aber das war ja nach der Heirat. Davor gibt es keine Adressbücher (erst wieder 1866). Wo sie also zum Zeitpunkt der Heirat wohnten, war/ist ja unklar.

Geändert von sonki (30.11.2021 um 22:36 Uhr)
Mit Zitat antworten