Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 23.02.2020, 16:13
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.846
Standard

Hallo,

Vermutung: Es wurde wegen des zu erwartenden Kindes 1935 erneut geheiratet, obwohl die Scheidung erst drei Monate zurücklag. Scheidungsverfahren vermutlich ohne Wissen der Schwangerschaft eingeleitet.
Die dritte Ehe ist ja der Witwer 1946 eingegangen, die Ehefrau ist lt Randvermerk 1944 verstorben.
Ist mE alles einfach nachvollziehbar.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (23.02.2020 um 16:16 Uhr)
Mit Zitat antworten