Thema: FN Dhorisch
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 26.12.2019, 22:21
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 355
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Dies nur als pauschaler Warnhinweis, ist Dir aber sicher bekannt.
Gut zu wissen, das war mir leider nicht bekannt!
Ich habe erneut die Weiten des Internets umgegraben und ein Fass ohne Boden gefunden.
Eine weitere Spur, die den Zusammenhang mit Thüringen zu bestätigen scheint: Die Rede ist von dem urgermanischen Stamm der Ingaevonen, die u.A. den Donnergott Thor verehrten.
https://books.google.de/books?id=Qq_...urchen&f=false
Die Anhänger dieser Religion praktizierten anscheinend eine Art Stierkult und wurden später Thüringer oder Thorische genannt. (Über die Etymologie des Wortes Thüringen scheinen sich jedoch die Geister zu scheiden, insofern ist diese Information mit Vorsicht zu genießen.)
Nachdem ich mich zu den Stieren des Riesen Hymirs belesen hatte, deren Köpfe wohl von Thor als Walköder benutzt wurden, stolperte ich über die interessante Information, dass das phönizische Wort für Stier thōr lautet.
Durch weiteres Nachlesen stieß ich auf die Theorie, dass Germanen und Phönizier intensive Handelsverbindungen miteinander gepflegt haben sollen. Eine Bestätigung findet sich in den augenscheinlich vielen Parallelen zwischen den Germanen und Phöniziern, angefangen bei den Götternamen bis hin zur Runenschrift.
Nunja, wie erwähnt ein Faß ohne Boden und ob nun hier Zusammenhänge bestehen, sei dahingestellt. Die Etymologie wird man wohl nie tausendprozentig klären können.
Interessant für mich bleibt die Erkenntniss, dass die Meißener Familie wohl ihre Ursprünge in Thüringen haben wird.

Geändert von Saraesa (27.12.2019 um 03:33 Uhr)
Mit Zitat antworten