Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 22.11.2017, 08:53
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 365
Standard

Hallo Thomas,
gute Idee mit den Adressbüchern. Ich werde diese mal sukzessive durchgehen. Das mit dem "Schepp'schen Haus" ist interessant. Ich vermute, dass dieses entweder einem Schepp gehörte oder ganz profan mehrere Familien Schepp dort wohnten. Ich gehe mal die Geburts- und Heiratsurkunden systematisch durch. Vielleicht gibt das einen Hinweis. Ich konnte nicht alle Straßennamen lesen, so dass sich die Uckermarkstr. darunter auch verbergen könnte.

Französisch Buchholz ist quasi um die Ecke von Alt-Pankow. Damals noch ein Vorort, jetzt Teil des Stadtgebietes. Ist zumindest nicht von der Hand zu weisen. 1912 war er erst 59, womöglich hat er doch etwas für das Alter zurückgelegt und konnte sich zur Ruhe setzen. Nach erster Recherche ist das Namensverzeichnis der Sterbefälle in Pankow bis 1912 verfügbar, allerdings gibt es eine Lücke 1913/1914. Im Zweifel habe ich ja jetzt wenigstens einen Anhaltspunkt - vielen Dank!


Hallo Wolfgang,

herzlichen Dank für die Scans. Da muss ich mich noch mal in Ruhe mit befassen und die Daten sortieren. Vielleicht komme ich hinter das Rätsel.

VG

Gerrit



PS Das Namensverzeichnis in Pankow ist falsch bezeichnet - es reicht nur bis 1910, statt 1912. :-(
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen

Geändert von Gerrit (22.11.2017 um 08:56 Uhr)
Mit Zitat antworten