Einzelnen Beitrag anzeigen
  #37  
Alt 19.04.2010, 23:47
Hibol
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Taufe 1722 Martius den 9 abends zwischen 5 und 6 Uhr ist Meister Georg Schämrichen, Müller alhier ein Söhnlein mit seinem Weibe Anna Magdalena, einer gebohrenen Schuchartin aus reinem Ehebett erzeuget, auf diese Welt gebohren und zwar sehr schwach, daß fast gar kein Regen und Bewegen und wenig Othem in ihm gewesen und sie nicht gemeynet, daß es so lang leben würde, biß man mich hohlte, dass ich doch zu Hauß gewesen, als hatt es die Heb-Amme Kunigunda Benckartin mit Waßer getaufet im Nahmen Gottes des Vaters, des Sohnes und des hl. Geistes und ihm den Nahmen Niclaus gegeben, da sie zu Gevattern ersuchet Niclaus Weißen, Inwohnern alhier, ich kam hinüber, fand das Kind also, wie mir der Vater eiligst angezeiget, daß es nur dann und wann Othem hohlte, und kein Aug aufthat, ich ließ mit Wärm und Einblasen des Othems von der Heb-Amm anhalten, hielt ihn auch von einem starcken Spiritu etwas vor die Nasen, da fing es endlich an nach ohngefehr 2 Stunden sich zu regen und zu bewegen, daß es also darauf andern Tages als den 10 huius zur Kirchen getragen wurde, und die Confirmation nach der Kirchen Ordnung geschahe, war gewöhnlich
Mit Zitat antworten