Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18  
Alt 04.08.2018, 02:52
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 345
Standard

Hallo Martin,
vieles was ich schreiben wollte hat Gerd schon geschrieben!

Mir gefällt der zweite Entwurf deutlich besser als der erste, denn hier kommt der heraldische Grundsatz durch "weniger ist mehr" !
Auch würde ich erstmal das Wappen auf einen weisen Hintergrund zeichnen!

Mich würde ja interessieren warum Du den Eichenbaum als Symbol und die Farben gewählt hast, ebenso die Eule in der Helmzier.

Bei einer Neustiftung eines Wappens, rate ich ja immer dazu einen Namensbezug im Wappen herzustellen! Denn der Name bleibt über Generationen, während Beruf, Wohnorte, Interessen usw. sich über Generationen ändern.
Erst wenn kein Namensbezug herzustellen ist, kann man auf anders ausweichen.

Ich würde z.B. mal sehen was bei einer Namensdeutung herauskommt, ob man nicht damit arbeiten kann.

Oder man verwendet den Buchstaben "G" für Gritschke im Wappen.
Da nun Buchstaben in der Heraldik unerwünscht sind, muss man sich was einfallen lassen um diesen nicht gleich auf den ersten Blick als Buchstaben zu erkennen.
Ein gutes Beispiel hierfür ist das Wappen Peter.

In der Wappenbeschreibung wird das Symbol im Schild als Fernsterrautenkreuz oder Würfelknotenkreuz beschrieben.
Aber wenn man genau hinschaut, zeigt sich durch das Quadrat mit dem verlängerten Schenkel immer ein "P" für Peter.
Verstärkt wird der Namensbezug hierbei noch durch die Petrusschlüssel in der Helmzier.

Ich will Dich auf keinen Fall dazu drängen einen Namensbezug im Wappen herzustellen, oder mit Buchstaben zu arbeiten, ich möchte Dich nur Informieren und Dir Alternativen aufzeigen

Überhaupt schau Dir mal die Seite von Dr. Bernhard Peter an sie ist, so finde ich, eine der informativsten Seiten zur Heraldik im Netz.
http://www.welt-der-wappen.de/
hier unter Heraldik Regeln z.B. Gestaltung mit Buchstaben.
Auch der Verein Kleeblatt hat eine kleine Informationseite zur Gestaltung von
Wappen. http://www.wappenkunde-niedersachsen.de/
Auch bietet er Termine für eine Wappenstifterberatung an.
http://www.zum-kleeblatt.de/veranstaltungsplan.html
Ebenso der Herold in Berlin bietet Dienstags ein Auskunfts. und Beratungstermin an. https://herold-verein.de/
Natürlich beraten auch andere Wappenrollen, aber ich finde ein perönliches Gespräch bei weitem besser! Inwiefern das andere Wappenrollen anbieten bin ich überfragt!
Bei der Wahl deiner Wappenrolle bist Du natürlich vollkommen frei!

Wie Gerd schon gesagt hat, bist Du bei der Eintragung Deines Wappens. dem Regelwerk der jeweiligen Wappenrolle unterworfen, also Dein Wappen sollte nach deren Gestaltungsgrundsätzen entworfen sein, sonst wird das Wappen nicht eingetragen
Wie Du das Wappen dann später führst ist Dir überlasen, da kann Dir keiner reinreden! Also kannst Du das Wappen dann auch mit Schildhaltern und Spruchband usw. führen.
Man unterscheidet also zwischen der Eintragung in eine Wappenrolle und der späteren Führung des Wappens.

Dann wünsche ich Dir noch viel Erfolg bei der Gestaltung Deines Wappens!

MfG
Dieter
Mit Zitat antworten