Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 12.01.2021, 08:39
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.056
Standard

Hallo Xylander,

an das "dazwischen einschieben" hab ich auch schon gedacht, weil es gut zum "drein" passen würde.

Noch ein paar Ideen (ohne onomastisches Wissen, aber vielleicht inspiriert es dich noch ):
- ein Findelkindname
- schieben und Schirm klingen im Dialekt gleich, ungefähr "schiam"; schief bleibt schief (mit langem i, kein ia)

LG Zita
Mit Zitat antworten