Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 11.04.2014, 14:17
79gabriel 79gabriel ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.04.2014
Beiträge: 18
Standard

Hallo Struppi,

danke für Deine schnelle Antwort! Lustigerweise habe ich den Band IV von Moeller gleich neben mir. Allerdings steht auf der dortigen Stammtafel der Burgherren von Rheineck wie bei Schwennicke auch "Anna von Daun" als Mutter der Irmgard von Elter verzeichnet. Wie der Verfasser der CD "Adel-Digital" darauf kommt, dass bei Moeller eine Ag.v.Stein eingetragen ist, frage ich mich wirklich. Auf jeden Fall ist die Quelle dort falsch zitiert.
Jetzt wäre es interessandt herauszufinden, ob so ein fehlerhafter Eintrag für die "Entstehung" der Agnes von Hohenstein als "zweite Frau" von Huart von Elter verantwortlich ist (als man keine Agnes von Stein gefunden hat, könnte vielleicht jemand versucht haben sie mit einer gleichnamigen Person aus demselben Zeitraum zu identifizieren, die einer Adelsfamilie angehört, die zumindest das "Stein" im Namen trägt, wie "Hohenstein"), oder ob es tatsächlich Urkunden o.ä. gibt, die ihre Identität nahelegen oder bestätigen!
Im Moment sieht es allerdings so aus, als läge ich mich Anna von Daun eher richtig, da diese als einzige Frau Huarts von Elter und auch als Mutter der Irmgard von Elter sowohl bei Schwennicke als auch bei Moeller hinterlegt ist, oder!? Es kommt mir auch komisch vor, dass Huarts zweite Frau aus einem Geschlecht kommen soll, dass nicht aus der Umgegend von Luxemburg, oder dem Rheinland stammt, sondern seinen Sitz eher gen Osten hatte, und auch in der Regel mit thüringischen oder braunschweigischen Geschlechtern per Heirat verbunden war.

Michael
Mit Zitat antworten