Einzelnen Beitrag anzeigen
  #40  
Alt 07.06.2008, 14:50
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.038
Standard Fremdes Kind einer Soldatenfrau

Aus dem Kirchenbuch der kath. Pfarrei Störmede
Band 10, Sterbefälle 1808-1825, S. 209

Fremdes Kind männlichen Geschlechts
Im Jahre Christi achtzehnhundertundsechzehn den vierzehnten Jänner Morgens sieben Uhr wurde bei einem Durchmarsche Königlich Preußischer Truppen bei dem Großherzogl. Schultheiß Albersmeier in Langeneicken, dem zu dieser Pfarrei gehörigen Filial, von einer Soldaten Frau ein todtes Kind, und zwar ein Knabe, niedergelegt mit der Bitte, für dessen Beerdigung zu sorgen.
Das Kind soll auf dem Weg von Ermsinghausen nach Langenecken gestorben seyn.
Uebrigens, da die Frau mit den übrigen Truppen alsogleich weiter gegangen, so ist des Kindes Name und Alter unbekannt geblieben. Nach Aussage derjenigen Personen aus Langeneken, die es gesehen, soll es etwa sechs Wochen alt gewesen seyn.
Dieses Kind ist am fünfzehnten nämlichen Monats Morgens um zehn Uhr christlichem Gebrauche nach zur Erde bestattet, in Gegenwart des hiesigen Schullehrers Franz Kaspar Ritter und des stellvertretenden Küsters Joseph Stratmann, welche gegenwärtiges Protokoll, nebst mir, dem Pfarrer, unterschrieben haben.
Unterschrift Franz C. Ritter
Unterschrift Joseph Stratmann
Unterschrift Friedrich Busch, Pfarrer
Mit Zitat antworten