Thema: Zufallsfunde
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 20.06.2009, 01:36
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.822
Standard Zufallsfunde Thorn

Thorn Stadt
Beschluß
In der Aufgebotssache zum Zwecke der Todeserklärung des Volksdeutschen Robert Kloß, geboren am 5. Juni 1901 in Lowitsch, zuletzt wohnhaft in Thorn, wird der Verschollene für tot erklärt.
Als Zeitpunkt des Todes wird der 30. September 1939 festgestellt.
Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.
Thorn, 3. November 1941 -Das Amtsgericht-

Thorn Stadt
Beschluß

Im Verfahren zum Zwecke der Todeserklärung des verschollenen Frank Marks wird der frühere Eisenbahnhilfsschaffner Franz Marks, geboren am 6. November 1893 in Schönsee, zuletzt wohnhaft in Thorn, für verschollen erklärt.
Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.
Thorn, 3. November 1941 -Das Amtsgericht-

Thorn Stadt
Beschluß

in dem Verfahren zum Zwecke der Todeserklärung wird dr verschollene ehemalige Eisenbahnbeamte Michael Konieczek, geboren am 22. August 1871 in Ottlotschin, zuletzt wohnhaft in Ottlotschin, für tot erklärt.
Als Todeszeit wird der 30. September 1939 festgestellt.
Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.
Thorn, 7. Januar 1942 -Das Amtsgericht-
Mit Zitat antworten