Einzelnen Beitrag anzeigen
  #39  
Alt 09.04.2009, 11:43
Benutzerbild von GertrudF
GertrudF GertrudF ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Herne
Beiträge: 3.095
Standard

Verschiedenes Amtsblatt Koblenz

In Folge einer Genehmigung des Herrn Ministers der geistlichen Angelegenheiten vom 28. Februar d. J. sind die Katholiken zu Winningen und auf dem Distelberger Hofe von der Pfarrei Güls getrennt und in die Pfarrei Lay umgepfarrt, und es ist die diesfällige Urkunde von dem Herrn Bischof zu Trier am 25. v. Mts. ausgefertigt worden.
Coblenz, den 13. Juni 1860.

Dem Kaufmann Anton Syr zu Kruft ist die nachgesuchte Erlaubnis zur Uebernahme einer Agentur der Versicherung - Gesellschaft „Deutscher Phönix" zu Frankfurt a. M. von uns ertheilt worden.


Der Schiesser Anton Merthes zu Neuwied hat am 9. und 16. Mai d. I. zwei Kinder mit Muth und Entschlossenheit, sowie in richtiger und rascher Auffassung der zum Ziele führenden Mittel, aus den Fluthen des Rheines gerettet, was hiermit belobend zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.

Das Königliche Landgericht zu Bonn hat durch Urtheil vom 12. d. Mts. verordnet, daß über die Abwesenheit des Johann Ezeyder, früher Ackerer zu Rauschendorf, ein Zeugenverhör abgehalten werden soll.


Die mir durch Vermittelung des Königl. Ministeriums der auswärtigen Angelegenheilen zugegangene Urkunde über das am ?. August 1858 zu Straßburg erfolgte Ableben des Gutsbesitzers Gabriel Mathes aus Waldlaubersheim ist heute dem Civilstandsbeamten zu Windesheim Bezugs Eintragung in das Sterberegister übersandt worden.

Nachdem der seitherige Hilfsgerichtsbote Hempel aus seiner Function entlassen ist, soll die von demselben bestellte Dienstkaution zurückgezahlt werden. Es werden demgemäß Alle, welche aus der Dienstführung des Hempel Ansprüche an dessen Kaution erheben zu können glauben, bei Vermeidung des Ausschlusses aufgefordert, solche spätestens in dem am 14. Juli d. .J., Morgens 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine anzumelden.
__________________
Viele Grüße

Gertrud


Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ist ein Ozean.

Schäme dich nicht deiner Ahnen, du hast auch keinen Anteil an ihren Verdiensten.
Mit Zitat antworten