Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 05.02.2021, 21:10
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 97
Standard

Zitat:
Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
Hallo Petra,
danke für die Rückmeldungen. Es ist immer schön, helfen zu können.

In Riga geb es ein eigenes Goldschmiedeamt, das schon seit Beginn des 16. Jahrhunderds bestand. 1542 wurden die Bestimmungen im "Rigaer Schragen der Goldschmiede" festgelegt, die seitdem gegolten haben.
Darin wurde dann (siehe 1. Frage) uch festgelegt, welche Bedingungen dafür galten, wenn jemand in das Amt aufgenommen werden wollte. Es wurde auch festgelegt, was "Lehrlinge" angeht, oder welche Voraussetzungen man erfüllen musste, um Meister zu werden und in das Amt der Goldschmiede aufgenommen zu werden.
Nur die Goldschmiede hatten dann das Recht, zu arbeiten und eigene "Werke" herzustellen.

Zu den Goldschmieden in Riga selbst gilt: es gab seinerzeit in Riga über den ganzen Zeitraum über 130 Goldschmiedemeister, die eigene Werkstätten hatten.

Fallst Du weitere Fragen zu den Goldschmieden hast, dann benutze bitte das Thema im Unterforum Batikum.
Ich hoffe mit diesen Erklärungen etwas weiter helfen zu können.

Viele Grüße
Frank

Vielen lieben Dank Frank, zusammen mit Aivo's link habe ich nun viel zum Lesen und Nachdenken. Sollten danach neue frage aufgetaucht, oder alte noch nicht beantwortet werden, werde ich ein neues Thema im baltenforum aufstellen.



Petra
Mit Zitat antworten