Thema: ungelöst Dateikarte über den Tod
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 05.06.2020, 22:43
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.670
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Stimmt, könnte auch Infektion heißen.
Hallo!
Glaube ich nicht.


Die Todessequenz auf dem Zettel verstehe ich so:
- 21.09.1941 Bauchschuss durch Infanteriegeschoss, zwangsläufig operative Therapie mit mutmaßlich großen Bauchnarben, a.e. sog. mediane Laparotomie.
(Anm: Jede Schussverletzung muss als infiziert gelten, da immer Teile der oder von der Körperoberfläche, z.B. Kleidung, mit eingesprengt werden.)
- Über die >2 Jahre nach OP Entwicklung eines Narbenbruchs (=Narbenhernie), in dessen Bruchsack (anfangs noch reversibel) Inhalt der Bauchhöhle (meist Darmschlinge) vorfällt.
- 12/1943 irreversibler Vorfall einer Darmschlinge in den Bruchsack (Inkarzeration) mit Abschnürung der Durchblutung --> Darmverschluss (mechanischer Ileus) und nachfolgend septisches Krankheitsbild mit Todesfolge am 15.12.1943
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (05.06.2020 um 22:47 Uhr)
Mit Zitat antworten