Einzelnen Beitrag anzeigen
  #42  
Alt 31.01.2020, 18:18
tuedelluet tuedelluet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 510
Standard

Zitat:
Zitat von Bachstelze1160 Beitrag anzeigen
G A Joachim,
danke sehr schön, ist ja toll und nützlich, dass Du etwas Geschichte Stadthistorie einfließen läßt.
Moin Setty,

Ich muss euch doch Neugierig machen damit ihr kommt und ein bisschen den Klugscheißer spielen.
Außerdem hatte ich gesagt, ich würde - obschon ich auch nur hier in Bremen eingewandert bin - auch ein bisschen abseits der üblichen Sehenswürdigkeiten zeigen mögen.

Zitat:
Ich bin ja im September in Bremerhaven an der nun also neuen Hafenanlage vorbei gekommen.
Dann hast Du zumindest von der Autobahn aus einen Eindruck des Containerhafens bekommen. Kannst Du auch gut bei Gugl Maps sehen.
In Hamburg sieht es ähnlich aus. Ich hatte in den 80er Jahren auf einer Werft (HDW) gelernt. Heute sind Werft und das Hafenbecken weg und Containerfläche da.

Zitat:
Wenn vom alten Bremer Hafen selbst nicht mehr viel übrig ist, wäre auch interessant, wo man all die Guten Güter sehen kann wie Baumwolle Bremer Baumwollbörse, und gibt es da nicht ein Schokoladenmuseum Hachez oder Suchard mit den Blättern, und Jacobskaffee gibt es doch da.

Oder andere Kollonialwaren.

Grüßle Setty
So viel aufregendes ist da nicht. Das sind heutigentags eher Sachen für ein Museum. Ich fürchte, ich müsste Dich enttäuschen.
Aber der Grundgedanke ist ja ohnehin ein nettes Zusammensein, Kennenlernen und Austausch

Wie oben im Programmvorschlag gesagt, wäre Vegesack eine Option.
Der Vegesacker Hafen ist seit 1622 in Betrieb und damit der älteste künstlich angelegte Hafen Deutschlands.
Und maritimer als ein moderner Hafen.
__________________
Gruß aus Bremen

tuedelluet