Einzelnen Beitrag anzeigen
  #22  
Alt 14.01.2021, 11:26
HErtlFernwald HErtlFernwald ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2017
Beiträge: 51
Standard

Moin Manfred!
Bei mir ist es so, dass er sehr natürlich nicht desertiert ist u. der einzige, zwielichtige, Grund ist, dass er sich wohl lange seiner Militärpflicht entzogen hat (was auch dokumentiert ist!). Die Familie allein lassen ist schändlich genug, stellt aber keinen Gesetzesbruch oder eine Ordnungswidrigkeit dar. Insofern hatte er bei Grenzübertritt natürlich keine Not mehr sich zu verstecken.


Bei mir geht es lediglich darum zu beweisen, dass die von mir in Buffalo gefundene Person irgendwo mit Geburtsort und/oder Geburtsdatum ausgewiesen ist.


Oder: Hat er sich vor der vermeintl. bigamistischen Ehe scheiden lassen? Natürlich wurde in Preußen davon nichts bekannt, wozu auch? ER hätte davon nichts gehabt! Im Gegenteil: Es wäre sein Aufenthaltsort bekannt geworden u. 1860/70/80 war die Kommunikation über den großen Teich noch sehr eingeschränkt.


Aber genau da liegt ja bekanntlich bei amerikanischen Quellen "der Hase im Pfeffer".


LG
Hendrik
Mit Zitat antworten