Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 12.04.2010, 02:24
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Daniel,

da kann irgendwas mit der alten Ahnentafel nicht stimmen.

Es gab zwar zu der Zeit Freiherren v. Schönfeld, jedoch weder in der Gegend noch mit diesem oder einem dieser Vornamen.

Ganz entscheidend ist allerdings, dass kein Fürst Demidov mit einem Fräulein v. Knoblauch im Jahre 1815 einen unehelichen Sohn gezeugt haben konnte. Die Demidov waren eine sehr berühmte russische Adelsfamilie, aber sie waren kein fürstliches Geschlecht. Erst der von Dir erwähnte Anatolj Nikolajevich Demidov ist im Jahre 1840 u.a. anlässlich seiner Hochzeit mit der Nichte Napoleons in den Fürstenstand erhoben worden.

Es gab sogar einen illegitimen Baron von Schönfeld. Dieser hieß allerdings mit Vornamen Carl Friedrich Stephan und war der Sohn von Friedrich Michael Pfalzgraf von Zweibrücken-Birkenfeld und Louise Chaveau.

Es hätte auch keinen Anlass gegeben, einen illegitimen Sohn eines Fräuleins aus dem preußischen Adelsgeschlecht v. Knoblauch und eines russischen Adeligen, als von Schönfeld in den Adelsstand bzw. sogar Freiherrenstand zu erheben, von wem auch immer.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten