Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 16.01.2021, 13:08
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 903
Standard

Hallo,
dass sie sich als Österreicherin gesehen hatte, hing wohl mit der starken Germanisierung seit den polnischen Teilungen zusammen.

Die Kirchenbücher von Założce kann man bei Familysearch einsehen:

https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

Leider gehen die Kirchenbücher nur von 1835-1862. Aber viellleicht findest du trotzdem seine Eltern, wenn sie über 40 Jahre alt waren. Und selbst wenn du nur die weiteren Verwandten und Großeltern findest, ist das besser als nichts. Und immerhin kann man die Kirchenbücher online einsehen.

Der Name Myszka war zumindest im westlichen Galizien sehr verbreitet:

http://nlp.actaforte.pl:8080/Nomina/...azwisko=Myszka

In der Gegend um Gdańsk, wo der Name besonders häufig vorkommt, sind wohl die Vertriebenen Polen aus Galizien angesiedelt wurden. Weißt du, in welchen Ort deine Oma nach ihrer Vertreibung aus dem Osten gekommen ist?

Wenn sie in einen Ort in der Nähe von Gdańsk gekommen ist, würde das sehr gut passen.
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Studenok
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Lieutenant, Adjudant-Major, Steuerbeamter Ludwig Johann (Fedor/Teodor) v. Twardowsky genannt Hartmann, * 1790 Wyszki, Großpolen + 27.5.1848 Riga
Julie Charlotte Elisabeth Zahn, * 1805 Hasenpoth, Kurland, + 9.6.1835 Riga

Geändert von Balduin1297 (16.01.2021 um 13:20 Uhr)
Mit Zitat antworten