Einzelnen Beitrag anzeigen
  #879  
Alt 29.12.2013, 19:59
Florek Florek ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2013
Ort: Deutschland (Ba-Wü) / Polen (Dolny Slask/Niederschlesien)
Beiträge: 243
Standard

Beim surfen im Internet bin ich auf eine Nachricht gestoßen, die vermutlich hier am besten rein passt:

Entdeckung eines Denkmals


2013-10-05
Der Initiator der Denkmal Erneuerung

Petersgrund (Grudno) Cr. Jauer (über Sycamore)
Unseren im Weltkriege gefallenen Helden

15. Juni 2013, 14: 00 Uhr
Die Enthüllung des Denkmals in Grudno, Petersgrund Kreis Jauer




Zwischen Grudna und Jastrowice in der nähe von Bolkowo (Polen) wurde nach mehr als einem halben Jahrhundert seit der Zerstörung, ein neues Denkmal für die Opfer des Ersten Weltkriegs aufgestellt und durch katholische und evangelische Priester gesegnet.


Die Geschichte ist umso bemerkenswerter, dass das Denkmal im Laufe der Jahre begraben war und mit den Schriftzügen zum Boden gewendet war und als Stufe benutzt wurde. Gefunden wurde es vom Krzysztof Kułacz, der dort geboren wurde und der aktuelle Sekretär des polnischen KGHM Polska Miedź ist.


Dieser Stein wartete auf seine Wiederentdeckung...
Er wurde zum ersten Mal am Ende des Ersten Weltkrieges enthüllt, wahrscheinlich im Jahre 1919. Er wurde 11 Personen gedacht:

Reihold Rasper
Oswald Rudolph
Oswald Tschentscher
Herman Kittel
Oswald Enkelmann
Hermann Binner
Otto Geisler
Reinhold Peuker
August Pfaffner
Heinrich Opitz
Friedrich Rudolph

Nach 1945 wurde er wahrscheinlich umgestürzt und vergraben.

Die Enthüllung des Denkmals vollbrachten:
Krzysztof Kułacz- Sekretär der Stiftung Polska Miedź KGHM,
Anna Magoń- Vorsitzender der Stiftung Stowarzyszenie Dolina Świekotki,
Michał Lenkiewicz- Wicestarost von Jaworsk,

Ehrengarde:
Soldaten der 62 Spezial Kommando aus Bolesławiec
Soldaten der Rettungseinheit Baryt aus Złotoryja, Fallschirmjäger der Gruppe „Trawers”.

Ökumenisches Gebet:
Pf. ppłk Sławomir FONFARA
Pf. Jerzy Gansel
Pf. Andrzej Jarosiewicz
Pf. Paweł Opala

Ebenfalls anwesend waren:
Bogdan Fijałkowski Vorsitzender der Stiftung der ehemaligen Soldaten des 62 Spezial Kommandos aus Bolesławiec,
Jan Kusek Kommandant der Rettungseinheit Baryt aus Złotoryja,
Jürgen Gretschel Vorsitzender der Deutsch Sozial Kulturellen Gesellschaft in Legnica,
dr Sławomir Szymański Deutsche Sozial Kulturelle Gesellschaft in Breslau,
Teresa Chołubek- Spyt Direktor des Regionalen Museums in Jawor,
Adam Łaciuk Kastellan des Schlosses in Bolkow,
Krzysztof Strynkowski Vorsitzender des Regionalen Fonds für Umweltschutz in Legnica,
Jacek Szwagrzyk Bürgermeister der Gemeinde Gaworzyce,
Anna Mrowiec Schultheiß Jastrowiec
Anwohner aus Grudna und Jastrowiec


Media:
TVP Wrocław, Radio Wrocław, TV Jawor, Nowa Gazeta Jaworska


Krzysztof Kułacz
Sekretär der Stiftung Polska Miedź KGHM


Quelle und Fotos: http://www.dialog-pl.de/historia/akt...-denkmals.html
Mit Zitat antworten