Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 13.05.2019, 22:25
Mathem Mathem ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 49
Frage Verunsicherung bei Ortsbezeichnungen - Württemberg vor 1806

Hallo liebe Forscherfamilie,

zum Thema Ortsbezeichnungen ist hier schon viel geschrieben worden, doch ich fand bisher keine Antwort auf mein Anliegen.

Vor ein paar Tagen bin ich innerhalb meiner Familienforschung in Württemberg angelangt. Bei Ancestry fand ich dazu sehr umfangreiche Kirchenbücher. Da es mir persönlich wichtig ist, in meine Ahnentafel die Orte im historischen Kontext einzutragen, bin ich durch die Angaben in Ancestry verunsichert.

Beispiel aus Ancestry:
Taufort: Dürrenmettstetten u. Vierundzwanzig Höfe, Württemberg, Deutschland

Da es sich hier um Kirchenbücher vor 1806 handelt, ist eigentlich klar, dass es noch keinen Staat „Deutschland“ gab. Württemberg war Herzogtum und gehörte zum Heiligen Römischen Reich deutscher Nation. Jedoch war das Heilige Römische Reich kein Staat im heutigen Sinne (und schon gar nicht "Deutschland").

Außerdem liegen Dürrenmettstetten und Vierundzwanzig Höfe fast 10 km Luftlinie auseinander.

Ich bin nun verunsichert, wie ich die historische Ortsangabe erfassen kann.

Taufort: Dürrenmettstetten, Herzogtum Württemberg,…?...

Kennt sich jemand damit aus und hat eine Idee bzw. einen Vorschlag?

Es grüßt
Mathem
Mit Zitat antworten