Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 03.08.2009, 05:42
katie-d katie-d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 101
Standard

Wollte noch kurz erwähnen, dass ich nicht genau weiß, wohin die in Amerika gereist sind. Würde tippen Cleveland, dafür kann ich aber nicht meine Hand ins Feuer legen.

Margaretha Haller & familiy haben wir ja gefunden USA nach Kanada, aber selbst da weiß ich nicht, von wo aus in den USA die nach Kanada rübergegangen sind und ob die vorher mehrere Jahre in den USA gelebt haben.
Kann mir gut vorstellen, dass Vater Leopold mit Elisabetha und auch Margaretha (mit jeder einzeln) dorthin gegangen ist, wo Margaretha dann später auch gelebt hat.

Meine Eltern wollten in den 50-er-Jahren auch nach Cleveland rübergehen. Amerikaner gingen damals überall herum und fragten die Deutschen, wer mit nach Amerika ausreisen wollte. Meine Eltern hatten schon alles vorbereitet, Papiere unterschrieben, Schiffspassagen, etc. waren klar, dann wurde meinen Eltern aber seitens der Amerikaner mitgeteilt, dass sie den halbblinden Vater meiner Mutter - Andreas Zeiner - nicht mitnehmen würden, und somit hatte sich das Thema "Amerika" für meine Mutter erledigt. Meine Mutter hätte ihre Eltern niemals im Stich gelassen, und somit wurde ich dann später in Deutschland und nicht in Amerika geboren.

Anscheinend ist ein ganz großer Teil der Deutschen nach Cleveland/Ohio rübergegangen, evtl. dann auch die Leopold's?

Übrigens, was ich noch fragen wollte, diese 14 Tage free-trial auf Ancestry. com, sind die wirklich so problemlos, d.h. kommt man da ohne Schwierigkeiten wieder raus oder hat jemand da andere Erfahrungen gemacht? Bin bei solchen Dingen immer sehr skeptisch, und ist ellisisland auf Dauer komplett kostenlos oder kommt da auch nochmal irgendwas nach? Grüße. Katie.
__________________
"CARPE DIEM" - Nutze den Tag!
(Horaz)
Mit Zitat antworten