Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 02.04.2019, 13:40
jele jele ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.795
Standard von Saint-Georg(e)

Quellen, Belege, Literatur zum genannten Adel/Namen:
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: Ende 17./Anf. 18. Jh.
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Treysa? Borken? FfM? Berlin?
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Hallo zusammen,

heute warte ich mit einer besonderen Knacknuss auf.
Nachdem ich 20 (in Worten: zwanzig) Jahre brauchte, um aus einem Kammerfräulein "Sencksorsi" (Totenbuch Berlin 1708) eine von Saint-Georg(e) zu machen, nachdem ich vorher vergeblich auf der Saint-Sauveur-Spur war, suche ich nun nach ihren Wurzeln.
Im Netzt findet sich ja so einiges, da ist die Rede von einem Kaufmann Johann Andreas v S.-G., der 1636 nach Treysa b. Kassel kam, aber auch ein Peter (Petrus) v S.-G. (1616-1690) wird genannt, dessen Sohn Johann Andreas (1648-1709), der Gf Leiningscher Rat und Syndikus in Worms, Landrat und Amtsverweser zu Bingen gewesen war.
Weiß jemand mehr über diese Familie oder kann sogar einen Anschluss zu meinem Kammerfräulein herstellen?

Fragt dankbar grüßend

jele
Mit Zitat antworten