Einzelnen Beitrag anzeigen
  #145  
Alt 09.01.2018, 15:57
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.254
Standard

Hallo Konrad!

Mir ist nicht ganz klar, welche Abstände Du genau meinst.
Im Anhang mal eine Beispielseite aus einer mit dem Programm erstellten PDF-Datei.

Darin sind mehrere Varianten der Darstellung vorhanden.

Fall 1 ist mit roten Linien begrenzt.
Bei der ersten Linie beginnt der Eintrag für das Paar mit den Kekulenummern 2634 und 2635. Bei der zweiten Linie ist der Eintrag beendet.
Zwischen der zweiten und der dritten Linie ist eine Leerzeile zur Trennung der Einträge.

Im Fall 2 (grüne Linien) sind für die Ehefrau (2657) die Geschwister eingetragen. Ansonsten hier wieder die Trennung mit einer Leerzeile zum nächsten Eintrag.

Fall 3 (blaue Linien): Beide Ehepartner (2658/2659) haben Geschwister.

Fall 4 (violette Linie): Nur beim Ehemann (2660) ist ein Bruder eingetragen.

Allen gemeinsam ist, daß zwischen Ehemann und Ehefrau keine Leerzeile eingefügt wird.
Geschwister werden durch einen kleineren Zwischenraum optisch getrennt von Ehemann/-frau.

Welche Abstände meinst Du jetzt genau?

Ansonsten habe ich mich bemüht, die Einträge nicht auseinanderzureißen.
Zusammengehörende Ehepartner (nebst eventuell vorhandenen Geschwistern) sind immer auf einer Seite. Wenn der Platz nicht mehr reicht, wird eine neue Seite begonnen.

An eine Weiterentwicklung habe ich nicht gedacht. Für die Bearbeitung der Daten dient doch ein Genalogieprogramm. Ich werte die Daten nur aus.
Mir graust davor, für die verschiedensten Varianten der verschiedensten Genealogieprogramme die geänderten Daten in eine GEDCOM zu schreiben, die dann auch wieder (insbsondere anderen Genalogieprogrammen) richtig gelesen werden können.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Image1.png (87,7 KB, 53x aufgerufen)
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten