Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 12.04.2019, 10:49
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Man könnte den Zeitraum, wann der in der Wappenzeichnung genannte Jac. Elch lebte, bestimmen, wenn man wüsste in welchen Jahren der Begriff "Gemeinde-Bevollmächtigter" benützt wurde.
Wenn ich dazu die "google-books"-Suche verwende, dann sind die Ergebnisse aus dem Zeitraum 1818-1856.
Da passt Dein Christoph Jacob, oder der Leonhard Jacob. Das auf dem Wappen nur "Jac." steht, soll Dich dabei nicht stören, das war dann sein Rufname.
Oh, vielen Dank! Das ist ja schon viel konkreter. Christoph Jacob war wohl in der Stadthierarchie noch etwas angesehener (meine Vermutung), da würde ein Patrizier-Wappen passen.
Und sein Sohn Leonhard Jacob war zwar in der Ständeversammlung von Kempten vertreten, aber "nur" Kaufmann mit Kolonialwarenhandel (der die damalige Bevölkerung mit Anguilotti, Kapern und Maccaroni versorgte).
Vielleicht hatte er es aber gerade deswegen für sein Selbstbewusstsein "nötig", so ein Wappen zu haben :-)
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)
Mit Zitat antworten