Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 03.09.2018, 19:43
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 850
Standard

Hallo Kleinschmid, danke für die ausfühliche Erklärung. Seit ich das Forum und Mailinglisten mitlese, und auch aus meine "100-jahre vergangenen" Geschichts-Semestern ist mir manches schon klar.
Aber daß Wappen und Adel nicht mein Spezialgebiet ist, stimmt trotzdem, und so eine gründliche und im Verhältnis zum Stoff doch knappe Zusammenfassung ist mir eine große Hilfe und anderen Lesern bestimmt auch.

Eine meiner schwammigen Ideen war, daß man seinen Adel, der kein Reichsadel ist, sondern von so einem nachgeordneten Herrscher mit dem entspr. Recht verliehen wurde, in anderen Herrschaftsgebieten bestätigt werden, d.h. anerkannt werden konnte. Hier käme die Steiermark oder die (Ober-)Pfalz oder etwas dazwischen in Frage.

Allerdings schien mir schon auf Grund der vagen Formulierungen in verschiedenen Sekundärquellen (2 mal Fähnlein, 1mal wikipedia und von beiden abgeschriebene), die Wahrscheinlichkeit Null, daß etwas handfestes dahintersteckt.
Und da ein auf Quellen bzw. seriöser Literatur beruhendes "Nein" mehr wert ist, als ein "Allerdings schien mir schon ...", habe ich halt nochmal nachgefragt, und gehe jetzt davon aus, daß keine Immatrikulation in den sächsischen Adel stattgefunden hat.

In der Praxis werde ich mich jetzt erst mal bis 1599 bzw. 1577 zurückarbeiten, nicht nur adels-/wappenmäßig, sondern die ganze Linie versuchen nachzuvollziehen, bzw. wenigstens einige belastbare Belege zu finden. Nebenher noch die Ehefrauen von Zacharias, einige Kinder etc... (Aber das wäre ein anderer Thread.)

Dann sehen wir weiter.
Viele Grüße
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr

Geändert von GiselaR (03.09.2018 um 19:44 Uhr)
Mit Zitat antworten