Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 31.03.2007, 12:21
kohu kohu ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 43
Standard RE: Lampert in Ölbronn (Enzkreis)

Hallo, Woody, und vielen Dank!

Die Vornamensübereinstimmung "Nikolaus" klingt in der Tat viel versprechend. Allerdings müsste der Ölbronner wohl ein Enkel des Schweppenhauser sein.
Nikolaus Lampert (auch: Lamp(p)ers) war verheiratet mit Anna NN. und hatte eine große Kinderschar, bekannt sind Taufen zwischen 1650 und 1657. Er starb vor 1691/92 und dürfte - ganz grob - um 1615/20 geboren sein. Hat jemand Zugang zu den KB Schweppenhausen - bzw. seit wann sind diese erhalten?

Bei meinen bisherigen Recherchen bin ich übrigens andernorts schon auf den Namen Lampert gestoßen in:
1. Oberöwisheim, Lkr. Karlsruhe: Johann Lampert, genannt "der Zigeuner", kath., * um 1650 angeblich Frankreich (Quelle: Ortssippenbuch Oberöw., Nr. 1280)
2. Ditzingen, Lkr. Ludwigsburg: Theobald Lampert, Maurer, oo 1688 als Sohn des Christian L. von "Dasas in Bünden" (W. Schmidt, Ortsfremde Ditzingen)
3. Haßloch/Pfalz: Jean Lampert, zugewandert um 1650 woher? (Miteilung Werner Schölch, Pforzheim)
4. Grünstadt [bei Frankenthal/Pfalz], oo 1665 Katharina, Tochter von Jost Lampert, Schlosser (Macco, Swiss Emigrants, S. 1275).
5. Richen (Lkr. Heilbronn), ~ 1673 Maria, T.d. Michell Lambert und Magdalena, Beisitzer zu Richen, sonst von Schwäbisch Hall (KB Richen)
6. Herrenberg (Lkr. Böblingen), angeblich * 1683 Anna Barbara Lampard (AT Manfred Abrecht, Gaildorf)
7. Altensteig (Lkr. Calw), Johann Martin Lamppart, Säger in A. und Bürger in Pfalzgrafenweiler, * err. 1698 wo?, + A. 1754 (OSB Altensteig), vielleicht aus Grömbach oder Garweiler?
Mit Zitat antworten