Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1210  
Alt 06.06.2017, 12:13
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.104
Standard

Pleschen, 8. und 11. Mai 1907

Die Wahl des Wirts Anton Jebasinski zum Gemeindevorsteher und Ortssteuererheber für die Gemeinde Czarnuszka wurde von mir bestätigt.
Auch für die Gemeinde Kreisau: Wirt Josef Mikolajczak.
Die Wahl des Ansiedlers Ferdinand Söthe als Gemeindevorsteher für die Gemeinde Sinnig ebenso.
Pleschen, 3.Mai 1907. Gewiese, Landrat
__________________________________________________ ____________

Ausbruch des Rotlaufs unter den Schweinen der Frau Petronella Eazurek in Pleschen.
Pleschen, 2. Mai 1907
__________________________________________________ ____________

Der Landwirt Wilhelm Hendricks beabsichtigt auf seinem an der Bergstraße belegenen Grundstück ein Wohnhaus zu errichten.
Pleschen, 6. Mai 1907. Die Polizei-Verwaltung. i. V. Strelitz
__________________________________________________ ____________

Die Wahl des Wirts Adolf Seidel zum Gemeindevorsteher und Ortssteuererheber für die Gemeinde Ludwina wurde von mir bestätigt.
Ebenso die Wahl des Wirte
Josef Cugier zum Gemeindevorsteher und Ortssteuererheber,
Valentin Zarnowski zum 1. Schöffen,
Wladislaus Szulczynski zum 2. Schöffen für die Gemeinde Zawada.
Pleschen, 7. Mai 1907
__________________________________________________ ___________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 4. bis 10. Mai 1907

Geburten:
Ein Sohn: Arbeiter Stanislaus Juszczak
Maurer Franz Basinski
Töpfermeister Heinrich Pusch
Zimmermann Wladislaus Wasielewski
Arbeiter Andreas Regulski
Aufgebote:
Bezirksfeldwebel Leo Kasimir Heidelauf aus Schwerin a.W. mit Wally Amalie Goepel von hier
Kaufmann Edmund Hein von hier mit Ludwika Maria Nowak aus Grätz
Heiraten:
Schlosser Andreas Czerwinski von hier mit Elisabeth Tomczak aus Malinie
Schuhmacher Andreas Grochowski mit Marianna Marcinkowska, beide von hier
Sterbefälle:
Fleischertochter Sofia Pohl, 2 W.
Sattlermeister Jakob Markuse, 82 J.
Zimmermannsohn Anton (Antoni) Wasielewski, 6 St.
__________________________________________________ __________

Nachrichten der evangel. Kirche vom 2. bis 9. Mai 1907

Getauft:
Ein Sohn des Schmiedemeisters E. König aus Lenartowitz,
eine Tochter des Ansiedlers W. Groß aus Tomaschew
__________________________________________________ ____________

Die Geburt eins kräftigen Sohnes zeigen an:
Wiezorek und Frau geb. Mroschel. Dobrzyca, 8.5.1907
__________________________________________________ ___________

Warnung.
Ich wiederhole nochmals, daß ich für die Schulden meiner Frau Antonia nicht aufkomme.
Jan Liebig
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________

Geändert von GunterN (08.06.2017 um 11:50 Uhr)
Mit Zitat antworten