Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 16.09.2010, 13:10
Benutzerbild von Schneeammer
Schneeammer Schneeammer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Rostock-Evershagen
Beiträge: 492
Standard

Hallo, lieber Namensvetter!

Mein zweiter Vorname ist Wolfgang (der Name meines Vaters).
Früher war ich immer sehr stolz darauf, dass mein Familienname so selten ist,
heute sehe ich das anders. Es ist so schwierig meine Ahnen mütterlicherseits
zurückzuverfolgen. Sie waren nie länger als zwei Generationen am selben Ort
und bisher kenne ich niemanden, außer mir selbst, der die Familie Schnegula
erforscht. Befürchte daran wird sich in naher Zukunft auch nichts ändern.
So, nun bin ich vom Thema abgekommen. Tut mir Leid wollte mir das nur
einmal von der Seele schreiben. Weitere mir bekannte Varianten, die ich bis
dato ermitteln konnte, sind Schegula, Schepula, Schneegula, Schnegulau,
Schnegule, Schnehula, Schnigula und viele andere. Der Name lädt ja
gerade zum Falschschreiben ein. Jennie= Juana könnte durchaus möglich
sein. Auf jeden Fall eine interessante These von Dir. Mich wundert eben-
falls, dass die Familie Catalan weder 1910, 1920 noch 1930 irgendwo
wieder auftaucht, als hätten sie sich in Luft aufgelöst.

Gruß von der sonnigen Ostsee
__________________
Suche in Ostpr., Pommern, Posen, Sachsen u.
Schlesien nach:

Finkeisen, Glitz (eigentl. Ziurawski), Schnegula und Zühlsdorf

Geändert von Schneeammer (16.09.2010 um 13:16 Uhr)
Mit Zitat antworten