Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 14.03.2021, 13:58
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 361
Standard

Vielen Dank Uschi!
Der Hinweis auf das Aufnahmeprotokolle aus dem Findelhaus klingt vielversprechend. Damit lohnt sich ein Besuch im Stadt- und Landesarchiv Wien auf jeden Fall - auch wenn das aktuell wahrscheinlich nicht ganz so kurzfristig möglich sein wird.


Es kann gut sein, dass meine Urgrßmutter gleich nach der Geburt ins Heim bzw. in Pfelge gekommen ist. Die Mutter stammte nämlich aus Precsin in der heutigen Slowakei (damals Ungarn) und ist auch dort verstorben. Die einzige Spur von ihr in Wien ist die ledige Geburt in Allgemeinen Krankenhaus (Pfarre Alservorstadt).
Mit Zitat antworten