Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 23.11.2020, 11:41
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.802
Standard

Hallo

Ich suche nicht konsequent nach Schwiegerfamilien, da ich sonst schon alle meine Linien verfolge, mit allen ihren Kindern und Nachkommen. Wenn ich aber drüber stolpere, dann nehme ich die vorliegenden Daten natürlich auch in den Stammbaum auf.

Zitat:
Zitat von Mathem Beitrag anzeigen
Ursprünglich war dies nicht mein Ansinnen, bis ich feststellte, dass auch manchmal ein (sogar mehrere!) Geschwister dieser Angeheirateten in meine Familie einheiratete. Dann ist es gut, den familiären Zusammenhang zu kennen.
Solche Fälle habe ich auch. Wenn ich sowas aufgrund der Namen vermute oder einen Hinweis darauf habe, dass ein Ehepaar verwandt ist (Dispens bei der Heirat), dann suche ich da genauer.
Ich habe sogar eine Familie für eine andere Forscherin gefunden, bei der ein Mann zuerst eine Frau geheiratet hat, dann ihre Schwester und dann deren Nichte. Wie hätte ich da die Namensgleichheit ignorieren sollen? Da musste ich einfach genauer hinschauen!

Wenn ich dann z.B. einen Taufeintrag extra raus suche, dann trage ich aber alle Informationen ein, die da stehen. Weil wer weiss, was die Informationen mal noch nützen - und vorliegend habe ich sie ja dann schon.
Dafür gehe ich dann je nach Fall nicht unbedingt noch weiter und suche auch noch die Beerdigung oder weitere Geschwister. Dafür müsste diese Familie dann schon speziell interessant sein. Wenn ich aber die Eltern eintrage, dann finde ich ggf. später noch weitere Geschwister, die irgendwie an meinem Stammbaum hängen.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten