Thema: FN Wickleder
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #15  
Alt 27.02.2020, 09:52
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.224
Standard

Zitat:
Zitat von AndreasWick Beitrag anzeigen
Jetzt tun sich doch mehr Fragen auf, aber es klingt alles sehr interessant. Ihr seid galt Profis. Ich dachte immer an den Dorfgerber.
Helft mir bitte nochmals, da ich noch keine Erfahrung mit der Geschichte der Namensbildung habe:
Was könnte Weichleder bedeuten?
Was besagt die Endung -öd oder -löd bei Wiglöd und wie wäre dann die Namensübersetzung?
Danke, aber im Moment fühl ich mich so überhaupt nicht wie ein Profi, versuche nur mein Bestes.
Also: falls wirklich Weichleder, könnte es sich um den Berufsübernamen für einen Hersteller oder Händler dieser speziellen Ledersorten handeln. Aber wie gesagt: im Raum Chemnitz halte ich eine Form wick (also mit -k) für weich nicht für möglich. Im niederdeutschen Raum wäre das möglich, aber dort heißt weich mW week und nicht wiek. Außerdem kann dort leder, ledder auch Leiter bedeuten. Es kann also sein, dass die norddeutschen Wieckleder nicht nur genealogisch, sondern auch onomastisch mit den sächsischen Wickleder nicht verwandt sind. Aber das müsste weitere Familienforschung klären.
Die Endung -öd bei bayerischen und österreichischen Orten wird hier erklärt als Bezeichnung wüst gefallener und später wieder besiedelter Orte. Allgemein wird mit Einöde eine Ansiedlung in Einzellage bezeichnet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Einzelsiedlung#Etymologie
https://books.google.de/books?id=lW3...snamen&f=false
Zu Wigl- habe ich noch keine Erklärung. Und was wick im sächsischen Raum bedeuten könnte, weiß ich auch noch nicht.
Sicher bin ich aber, dass es der Dorfgerber nicht ist.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (27.02.2020 um 09:59 Uhr)
Mit Zitat antworten