Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 12.04.2018, 16:56
Benutzerbild von Kensche
Kensche Kensche ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Ort: München
Beiträge: 176
Standard Mehrere Höfe gleichzeitig?

Hallo liebe Leute,

ich forsche jetzt schon einige Zeit in Gartow nach meinen Wiebelitzen. Es geht besonders um den Zeitraum 1700 bis 1800. Dabei ist mir aufgefallen, dass manche Kinder in Gartow (bzw. Niendorf) geboren sind, während von anderen Kindern nur später Konfirmationen eingetragen sind.

Der Vater dieser Kinder besaß aber nachgewiesen einen Hof (er war Halbhüfner). Darum habe ich mich gefragt, wie es möglich war, dass der Hof zeitweise verlassen wurde. (Der Hof war nachgewiesen durchgängig im Besitz von meinen Ahnen.) Es musste ja irgendwie etwas erwirtschaftet werden, da eine Pacht gezahlt werden musste. Ist es denkbar, dass auch mehrere Höfe gleichzeitig bewirtschaftet wurden? Z.B. in benachbarten Ortschaften? Bisher gab es sowas bei meinen Ahnen nicht (zumindest nicht bewiesen).

Kann natürlich auch sein, dass die Frau alleine unterwegs war aber ich möchte zunächst mal die oben geschilderte Theorie prüfen.

Habt ihr es mal bei euren Ahnen gehabt, dass mehrere Höfe von der selben Person in verschiedenen Orten bewirtschaftet wurden?

Vielen Dank schonmal für eure Meinungen und Erfahrungen


Viele Grüße

Kensche
__________________
Ich suche nach:
Wieblitz/Wiebelitz in und um Niendorf
Graustein bei Bartenstein (Ostpreussen)
Bienemann in Klötze
Thorn in Klötze
Eierfind in der Altmark
Hallbaum in der Altmark
Mit Zitat antworten