Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 08.10.2009, 23:12
Kögler Konrad Kögler Konrad ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 4.848
Standard

Lieber Anton:

Nichts anderes als mit Katastern:
a) Besitzfassionen (in Bayer ab ca 1809)
b) Urkataster
c) Umschreibebücher, Anmeldeprotokolle
d) spätere Renovationen der Kataster

Im Urkataster müsste die frühere Herrschaftszugehörigkeit gekennzeichnet sein.
Von da aus über die Kontraktenprotokolle der betr. Herrschaft (Verkäufe, Übergaben)
evtl. Zinsbücher, Salbücher, Steuerbücher

An sich kein Problem

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten