Thema: von Paschke
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 02.10.2016, 00:47
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.179
Standard

Hallo Leander,

in Kölln Kreis Neustadt waren die "Von PASCHKE" aber sicher nicht Gutsbesitzer,
jedenfalls ist PASCHKE im Max Bär, Buch von 1911, gar nicht erwähnt.

1442. Kölln, nebst KöIInerhütte und dem Vorwerken und
Dörfern Kolletzka u, Schönwalde und Schönwalder-
hütte und den Pustkowien; Merczelkowo (jetzt?) und
Zalonkamie (jetzt?) und dem Kruge Boszanken, jetzt
Bozanken, Kr. Neustadt.
Jakob v. Lebinski erhielt diese Gratialgüter 1786 zu adligen
Rechten verliehen ; dann dessen Sohn Valentin aus der ersten Ehe mit
Barbara geb. v. Kczewska und die Kinder aus der zweiten Ehe mit
Johanna geb. v. Kczewska. - Hyp.: Scholastica geb. v. Zbijewska;
Witwe des Jak v. Lebinski; Helena Antonia Franziska verw. v. Krz-
cieska und Franziska Marianna Marcella Barbara verehl. Czarlinska,
Töchter des Jakob v. h [328]

Siehe: "Der Adel und der adelige Grundbesitz in Polnisch-Preussen zur Zeit der preussischen Besitzergreifung : nach Auszügen aus den Vasallenlisten und Grundbüchern."

Ich könnte mir vorstellen, das der Name vorher PASZKA oder ähnlich lautete.

Hast Du denn den Sterbeeintrag dieses Kaufmanns Alexander oder Albert v. PASCHKE in Carthaus?

Wo soll denn Dein v. PASCHKE Gutsbesitzer gewesen sein und wann?


Gruß Juergen

Geändert von Juergen (02.10.2016 um 01:40 Uhr)
Mit Zitat antworten