Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 11.06.2012, 21:29
Benutzerbild von Ritter von Janßen
Ritter von Janßen Ritter von Janßen ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2012
Ort: 82110 Germering
Beiträge: 12
Standard

Doch, das wurde vom Original kopiert; auf der Kopie sieht man die Eselsohren und Einrisse. Das passt schon. Die Zusätze in den Klammern habe ich "dazu gedichtet", da am Tag der Ausstellung der Sterbeurkunde nur folgende Daten geführt wurden:

Albert Landsberg, Silberarbeiter
(Vater)

Margarethe ADELHEID, geb. Meyer
(Mutter)


Grund hierfür ist, dass bei Ausbruch des I. Weltkriegs (1914-1918) der Adel verpönt war und so hat auch die (Stief-!)Mutter meiner Oma Bertha (lt. meinem Vater) den Adelszusatz abgegeben oder verkauft. Laut meinem Vater war die Margarete Adelheid nämlich nicht ihre leibliche Mutter, sondern "nur" ihre Stiefmutter. Wohl deshalb, weil entweder die Not groß war oder aber um zur Bürgerschaft Bremens dazu zu gehören (und da war der Adel eben verpönt).

Als also die Sterbeurkunde ausgestellt wurde, führte Oma Bertha ihren Adelszusatz ("von") schon lange nicht mehr.

Eine Geburtsurkunde existiert nicht - das ist es ja. Nur noch eine Heiratsurkunde ihrer zweiten Ehe (geheiratet am 31.10.1930), also lange nach dem I. Weltkrieg.


Das Entscheidende wird also sein, einen Blick in die Geburtsurkunde von Bertha zu werfen als auch einen Blick in die Heiratsurkunde ihrer ersten (!) Ehe mit derer von Strachwitz. Aber beide Urkunden befinden sich nicht in unserem Besitz. That's the problem.
__________________
Väterlicherseits: Janßen aus Bremen
Mütterlicherseits: Pogoda aus Oberschlesien


Geändert von Ritter von Janßen (11.06.2012 um 21:39 Uhr)
Mit Zitat antworten