Thema: Todesursache
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 08.01.2015, 15:47
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.089
Standard

Hallo,
"Fabrik Nobelshof"; vermutlich benannt nach dem Entwickler des Sprengstoffs Alfred Nobel (bzw. der Firma, die daraus entstand) ?

im Jahr 1916 deutet es meiner Meinung nach eventuell auf Unfall bei der Herstellung von Sprengstoff etc. hin, während des 1.Weltkriegs.

Wenn er wirklich von Hohen Neuendorf so weit nach OS zur Arbeit gefahren ist, muss es schon ein lukrativerer Job gewesen sein, als nur in einem Petroleumlager.
Der gefährliche Job bei Sprengstoffherstellung wird gut bezahlt gewesen sein

gewollten Selbstmord schließe ich aus.
Vielleicht hatte man ihm "Lebensmüdigkeit" unterstellt, weil er sich für diesen gefährlichen Job gemeldet hatte

P.S.
vergleiche
"Sprengstoff AG, Dynamit AG in Hamburg-Nobelshof"
https://books.google.de/books?id=Bqj...elshof&f=false

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (08.01.2015 um 16:00 Uhr)
Mit Zitat antworten