Thema: FN Prasch
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 27.12.2019, 19:50
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.272
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
... slowenisch prašen "brach liegend"
daraus die Namen Prašnik / Praschnig.
Wenn man nun das nig/ nik weg lässt?
@Thomas:
Da könnte was "dran sein".

Aus Heinz Dieter POHL, Familiennamen slowenischer Herkunft in Kärnten (etwa 2006):
Zitat:
Im Süden Österreichs enden Wohnstatt- und Herkunftsnamen sehr oft auf -nig. Dieses war ein besonderes Charakteristikum der Slavia submersa Süd- und Südostösterreichs bzw. des Alpenslawischen, wo zahlreiche Hof- und Familiennamen (urspr. Lagenamen) auf -nig(g) (auch -nich, -nick, nigkh, -nik und -nikch) aus slow. -nik enden, die in den dem zusammenhängenden slowenischen Sprachraum vorgelagerten deutschsprachigen Gebieten Kärntens, Osttirols, des Salzburger Lungaus und der Steiermark weitaus häufiger sind als im slowenischen Kerngebiet; sie können als „nordslowenisch“, gleichzeitig als typisch kärntnerisch bezeichnet werden.
Du hast ja bereits einen Ort Prasche im Oberkrain erwähnt --> ggf. ist Prasch ein zugehörender Herkunftsname.
Bei der Verbreitung in Österreich (Kärnten etc.) würde auch ich auf slowenische und nicht auf deutsche (evtl. bayerische) Namensherkunft tippen.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten