Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 08.05.2018, 08:42
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Beiträge: 797
Standard Um die Ehe Gf. v. Zieten und Helene Woller (1893)

Hallo, liebe Kollegen!

Leopold Klemens Graf v. Zieten (1868-1930) heiratete am 12.4.1893 in Dresden Helene Woller (1869-1949).

Die Heirat soll kath. gewesen sein. Die Braut soll aus einer ursprünglich jüdischen Familie stammen, also einer zum Christentum (ev. o. kath?) konvertierten und musste sich nach 1939 verstecken, was ihr augenscheinlich erfolgreich gelang, da sie die dunkle Zeit überlebte.

Das Ehepaar adoptierte Isa Schalscha v. Ehrenfeld (1895-1974), die sich 1929 mit Thankmar Freiherr v. Münchhausen (1893-1979) vermählte. Möglicherweise steht diese Adoption in Ihrer Auswirkung im Zusammenhang mit dem Überleben der Shoa?

Aus dem Konfessionswirrwarr ergibt sich die Frage, wo genau und nach welchem Ritus fand die Hochzeit 1893 in Dresden statt und wer konvertierte vorher wann zu welchem Glauben.

Weiterhin interessant ist die Frage wie es Gräfin Helene v. Zieten möglich war, sich vor den Nazis zu verstecken bzw. ob hier Dritte (wie?) zugetan haben.

Dank und Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten