Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 27.07.2019, 20:16
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.012
Standard

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
......
OSBs und vergleichbare Ortschroniken taugen für mich nur als Arbeitsgrundlage.....Friedrich

Genau so sehe ich das auch. Denn ohne diese Hilfen (und nebenbei ohne das Internet) wäre unser tolles Hobby weiterhin eine Sache für Rentner mit ausreichend Mitteln geblieben.
Rentner meint alle die genügend Zeit haben, z.B. für ausufernde Korrespondenz und für häufig auch erfolglose Archivfahrten.
Mittel: das kostet ganz schön was, besonders eine 100e von km weite Reise in ein Archiv, ggf. mit Übernachtung und am Ende findet man nichts passendes.
Es spart Zeit und Geld Sekundärquellen zu nutzen. Ich überprüfe dann jeden Schritt selber,soweit ich an die Kirchenbücher komme, oder im Archiv geeignete zeitgenössische Originalquellen finde.

Ich übernehme auch sehr oft Daten, die ich in OFBs u.ä. finde, markiere die Daten dann aber in meiner Ahnensoftware so, dass sie noch überprüft werden müssen. Wenn ich dann ein KB durchsuche, sei es im Archiv, bei Ancestry oder bei Archion, dann filtere ich meine Liste nach den Begriffen "prüfen" oder "suchen" und arbeite die verbleibende Liste ab.

Ich gehöre trotz jahrelanger Erfahrung nicht zu denen, die sich einbilden, alles besser oder richtiger zu machen als andere. (Manches allerdings schon )
Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten