Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17  
Alt 29.02.2020, 18:35
Balduin1297 Balduin1297 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 454
Standard

Vielen Dank. Das stimmt, das ist wirklich alles ziemlich schwierig. Leider gibt es von der Adelsfamilie Twardowski keine vollständige Stammtafel. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Ottilie zum lutherischen Glauben konvertiert ist, da ihr Ehemann lutherisch war. So etwas gab es ja. Laut einer Geburtsurkunde aus Berlin ist der Sohn des Julius Müller katholisch gewesen.

Und es gibt die polnische Variante Otylia Karolina/Szarlotta, die es auch beim Poznan Project als Vornamen gibt. Bei der Familie Twardowski gab es viele typische deutsche Vornamen. Es gab ja auch Polen, die deutsche Frauen geheiratet haben und deren Kinder auch deutsche Vornamen hatten. Das einzige, was mich wundert, ist, dass die Ottilie nicht Twardowsky von Hartmann heißt, sondern Hartmann von Twardowsky. Eigentlich steht links der Familienname und rechts der Genanntname oder Adelszusatz.
Beispiel: Die Familie Hauffe hieß nach der polnischen Nobilitierung Hauffe von Gromadzinski, da gromada im polnischen Haufen heißt. Wenn man rein der Reihenfolge der Namen folgt, hieß der Vater der Ottilie ursrünglich Hartmann und nach der russischen oder polnischen Nobilitierung hieß die Familie Hartmann von Twerdowsky. Es war allerdings nicht immer so, da der Name auch willkürlich vertauscht wurde. Der Carl Emil v. Twardowsky-Hartmann hieß z.B. einmal v. Hartmann-Twardowsky. Der Vater des Heinrich Hartmann genannt Twardowski hieß Heinrich Twardowski und nicht Heinrich Hartmann.


Ich habe schon einmal eine Ottilie v. Twardowski gefunden, die im Jahr 1817 in Samter getauft worden ist. Sie ist allerdings schon als Kind verstorben.
Ich denke, dass der Michael der Bruder der Ottilie sein könnte. Viele Twardowski's in Posen waren evangelisch. Der Ludwig v. Twardowsky genannt Hartmann in Riga war reformiert.
Jetzt muss ich also die Kirchenbücher von Buk durcharbeiten. Bei der Basia Datenbank ist leider bei den Taufen zwischen 1833-1844 eine Lücke. Diese restlichen Taufen gibt es nur bei Familysearch.


Ich habe beim Poznan Project noch folgende beide Einträge gefunden:


Evangelische Gemeinde Ostrzeszów [Schildberg]
Eintrag 25 / 1814

Heinrich Hartmann genannt Twardowski (27 Jahre alt)
Vater: Heinrich Twardowski , Mutter: Elisabeth Polasken
Susanne Siwekin (19 Jahre alt)
Vater: Michael Siwek , Mutter: Marie Gischin


Katholische Pfarre Poznań - par. św. Marcina [Posen-St.Martin]
Eintrag 142 / 1850

Adalbertus Hartmann genannt Twardowski (33 Jahre alt)
Magdalena Kuchcińska (31 Jahre alt)


Weißt du, ob es von den beiden Heiraten auch Scans gibt? Am wahrscheinlichsten wäre wohl der Heinrich als Vater, da er evangelisch war. Allerdings liegt Schildberg ziemlich weit von Posen entfernt im Süden, fast in Schlesien, was das wieder unwahrscheinlicher macht. Der Heinrich, geboren um 1787 ist wahrscheinlich der ältere Bruder des Ludwig v. Twardowsky-Hartmann aus Riga, der um 1791 geboren wurde. Weißt du, wohin die Ehepaare nach der Heirat hingezogen sind?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Geburt-1896.jpg (247,7 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Balduin1297 (01.03.2020 um 02:57 Uhr)
Mit Zitat antworten