Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 01.01.2021, 09:20
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.675
Beitrag

Hallo Petra,
normalerweise nimmt der Einheirater oder auch Käufer den Namen des Hofes an. Bei den Doppelnamen steht dann sein Geburtsname an erster Stelle, der Hofname an zweiter, hinter dem "genannt" oder "vulgo". Insofern hat Deine Mutter Recht. Die Nachkommen führen dann den Hofnamen.

In Deinem Fall würde also ein geborener Isenbeck auf den Osthoff einheiraten. Warum die Kinder weiter Isenbeck heißen, ist ohne Hintergrund nicht zu erschließen. Meine Vermutung: die Heirat oder der Kauf erfolgten Ende des 18. / Anfang 19. JH, als die Praxis allmählich aufgegeben oder verboten wurde.

Oder: der Isenbeck zog mit Familie zurück auf den Ursprungshof. Oder, oder.

Wie gesagt, wir brauchen mehr Hintergrund.

Ist das diese Familie?
https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:JH7M-FN5

Name: Ludwig Isenbeck
Ereignistyp: Marriage
Ereignisdatum: 30 Oct 1884
Ereignisort: Rhynern, Hamm, Westfalen, Preußen, Deutschland
Ereignisort (original): Rhynern, Westfalen, Prussia
Geschlecht: Male
Name des Vaters: Ludwig Isenbeck
Name der Mutter: Sophia Middendorf
Name des Ehepartners: Friederika Henriette Osthoff
Geschlecht des Ehepartners: Female
Name des Vaters des Ehepartners: Wilhelm Isenbeck Or Osthoff
Name der Mutter des Ehepartners: Luise Schimmelschulze

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (01.01.2021 um 10:03 Uhr)