Thema: gelöst 29 png Brief
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 14.10.2020, 10:09
Benutzerbild von wasto
wasto wasto ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 448
Standard 29 png Brief

Quelle bzw. Art des Textes: Brief Berlin 1805
Jahr, aus dem der Text stammt:
Ort und Gegend der Text-Herkunft:
Namen um die es sich handeln sollte:


Liebe Helferinen und Helfer

Ich lese und komme nicht weiter. bitte Prüfte es und helft mir.

Es tut mir aufrichtig leid, dass alle
meine Bemühungen und Wünsche vergebens
gewesen sind, es die hier
bey gesande gesandte Antwort so wenig
günstig aus gefallen ist. Die den
ge. Gründe möchten ……..
nicht… ganz wichtig, dass wenigstens
nicht hinreichen seyen. Aber die
wahren sind verborgen, es die
….. , …… So es nichtrechtens
.
Müssen Sich nun jedoch trösten,
und denken, dass sie, wenn
es nicht um die Kinder witwey??
wäre, …….. / ….., ……..
als sein leben / dass Sie das
wagen, wünsche ich von Herzen,
und werde mir mit Achtung und
Bereitwilligkeit sein Ihr
ergebener Dr. Diener
Stubenrauch
Berlin den V fünften? Febr. 1805
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 29.jpg (90,0 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Gruss und Dank den unermüdlichen Helferinen und Helfern
von Walther Stolle

Die Ahnen rufen uns zu:
Was Ihr seid, das waren wir!
Was wir sind das werdet ihr!

Wir sollten es nie vergessen!
Mit Zitat antworten